Unsere Anbaugebiete



Das Gut Rovello liegt im Herzen des D.O.C. Anbaugebiets ‚Morellino di Scansano‘ und bietet ein eindrucksvolles Panorama mit Blick auf die Orte Scansano, Saturnia, Montemerano und Manciano, die sich auf den umliegenden Anhöhen erheben.

Zum Hof gehören ca. 16 Hektar Land, auf denen Wein und Oliven kultiviert werden. Der alte Weinberg mit den Rebsorten ‚Sangiovese‘, ‚Merlot‘ und ‚Alicante‘ wurde 1987 auf kalkreichem Tuffsteinboden angepflanzt. Nach Neuanpflanzungen sind weitere 4 Hektar Weinreben hinzugekommen.

Der Rückschnitt der Reben wird in traditioneller Weise vorgenommen, der Ertrag auf 30-40 Doppelzentner Trauben je Hektar beschränkt. Düngung und chemikalische Behandlung beschränken sich auf ein Minimum und erfolgen nach Vorschrift CEE 2078. Die Weinlese erfolgt von Hand im Zeitraum von August bis Oktober, wenn die Trauben ihren perfekten Reifegrad erreicht haben.

Auf dem 3 Hektar großen, fünfzig Jahre alten Olivenhain stehen mehr als 450 Bäume überwiegend die Sorten ‚Leccino‘, ‚Moraiolo‘ und ‚Frantoio‘, die organisch gedüngt und gemäß den Richtlinien des biologischen Anbaus kultiviert werden. Geerntet wird von Hand in den Monaten Oktober und November; die Presse erfolgt innerhalb von maximal 12 Stunden. Vor der Presse werden die Oliven entsteint, wodurch während des Pressvorgangs kaum Reibung und somit keine Wärmeentwicklung stattfindet. Auf diese Weise wird Hebano denocciolato gewonnen, ein natives Olivenöl in Spitzenqualität. Zur Konservierung kommt das Öl dann zunächst in Stahlfässer, die in klimatisierten Räumen gelagert werden, um die makellose Qualität dieser Öle zu erhalten.